Hermes: Da bist du geLiefert

Amazon hat ja teilweise einen schlechten Ruf wegen der Arbeitsbedingungen, aber bisher war ich mit den Bestellungen und den Lieferungen weitestgehend zufrieden.

Das hat sich nun endgültig geändert.

Am Wochenende 5.-6. April bestellte ich einige DVD darunter auch welche aus Holland die keine FSK-Kennzeichnung tragen. Obwohl die Serie mal zur Mittagszeit bei RTL lief, scheint man bei Amazon der Ansicht zu sein, diese könne nur eigenhändig übergeben werden. Mit DHL klappte die Lieferung auch problemlos, da man sich das Paket abholen konnte. Leider nur war die Lieferung auf mehrere Pakete gesplittet.

Nun ist man als berufstätiger Mensch nur selten persönlich zuhause und damit beginnt das Problem, was der Hermeslieferant wohl nicht zu erkennen vermochte.

Am 8.4. war eine Karte drin, dass es am 9.4. von 10:00 – 13:00 erneut versucht würde. Der Versuch Hermes eine Email zu schreiben scheiterte an deren Seite. Weil es so schön nicht geklappt hatte wurde dies am nächsten Tag genauso gemacht und ein Lieferversuch für den nächsten Tag im gleichen Zeitraum angekündigt. Was natürlich nur logisch ist, weil es vorher nicht geklappt könnte es ja am nächste Tag klappen. Das man sich nicht mal eben so am Nachmittag einen Tag Urlaub für den nächsten Tag nehmen kann, fiel dem Lieferanten nicht ein. Zumal ich für eine

Das zog sich dann bis Freitag hin. Da war dann auf dem Zettel angekreuzt: “Wir haben Sie dreimal nicht angetroffen. Weitere Informationen erfolgen schriftlich.” Na gut dachte ich mir, dann mal sehen was da kommt. Vielleicht lässt sich ja doch ein Termin vereinbaren. Weswegen mich der unangekündigte Lieferversuch am Dienstag völlig überraschte. Auf der Karte war diesmal angekreuzt: “Wir haben Sie mehrfach nicht angetroffen. Ihre Sendung geht zurück an den Absender.”

Ich schließe erstens daraus, dass wenn Amazon mit Hermes verschickt, ich wohl nichts mehr bestellen werde. Außerdem dürften Unternehmen, wie Hermes einen schweren Stand haben, wenn sie nicht in der Lage sind flexibel und auf berufstätige zu reagieren. Zumal nicht jeder mal eben schnell Termine einfach so verlegen kann. Mit solchem miserablen Service verspielt Hermes die Gelegenheit sich von der Konkurrenz abzusetzen. Es kann natürlich auch nur am Zusteller liegen, aber das ist mir als Kunde letztendlich egal.

Und von Amazon kam nun die Nachricht, dass die keine neue Lieferung veranlassen können, weil sie zwar Versender wären, aber nicht der Händler. Was soll ich mit einer Erstattung für einen Teil einer Serie?

Veröffentlicht unter Internet, EDV & Co, Umweltschutz, Verbraucherschutz | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Leserkommentar zu “Noch sind die Streiks ein laues Lüftchen”

Leserkommentar zu “Noch sind die Streiks ein laues Lüftchen

Ist dies nicht nur Wahlkampfgetöse? Schließlich sind meines Wissens dieses Jahr auch Betriebsratswahlen.

Was mich allerdings viel mehr verblüfft ist der Verwendung eines Antiheldens, wie dem Hulks. Da stellt sich erst einmal die Frage, ob Disney / Marvel dies im Rahmen des Urheberrechts überhaupt erlaubt hat. Was ich aber als Kenner des Genre am bemerkenswertesten finde, sind die Verwüstungsorgien, für welche der grüne Goliath bekannt ist. Sollen diese gigantischen Verwüstungen etwa für die Ziele von VERDI stehen? Nicht umsonst ist sein beliebtester Ausdruck “Hulk Smashs!”

Veröffentlicht unter Aktuelles, Duisburg, Grundrechte, Verbraucherschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Reaktion von EU Kommissar Karel de Gucht auf die CETA Leaks

In einer Antwort auf eine kleine Anfrage kommt raus, dass EU Kommissar Karel de Gucht auf die CETA Leaks mit noch mehr Geheimhaltung reagiert. Ich finde die Reaktion auf ein behobenes Demokratiedefizit überaus bedenklich. Es ist höchste Zeit, dass das die EU-Kommission endlich abgeschafft wird. Angeblich würde die Verhandlungsposition mit Kanada geschwächt. Die EU muss endlich mal ein wenig Arroganter nach außen auftreten und sagen, entweder so oder gar nicht.

Ebenfalls gab es von der Bundesregierung gab es Antworten zum Thema TTIP, allerdings nur im Bereich Datenschutz.

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar zu der Aussage von Peter Ramsauer

Kommentar zu der Aussage von Peter Ramsauer bzlg. Atomstrom (Seite 104, Wirtschaftswoche 13/2014)

Peter Ramsauer vermutlich fehlinformiert. Wer die Preise senken will muss erst einmal bei allen Energieformen die wirklichen Preise ermitteln. Dies schließt auch zukünftige Kosten und die Absicherung von Unfällen mit ein. In einem Artikel zu den Kosten in Fukushima, hat die Wirtschaftswoche dargelegt was ein GAU kosten wird. Dazu kommt noch die Endlagerung.
Braunkohle wird ebenfalls noch immer Subventioniert, weil keine Förderabgabe erhoben wird. Bisher ist der Strompreis nur bei Wind- und Solarenergie transparent, warum wohl nicht bei den anderen?

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemeines, Umweltschutz | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar zur Aussage von John Suffolk

Kommentar zu der Aussage von John Suffolk, dass es seitens Chinas keine Aufforderung an Huawei bzgl. Betriebsdaten für Spionagezwecke gäbe. (Seite 51, Wirtschaftswoche 13/2014)

Die Versicherung von John Suffolk ist das Papier nicht wert auf dem sie gedruckt wurde. Bedarf es in China wirklich einer derartigen Aufforderung? Die Regierung wird nicht offiziell auffordern, sondern sich die Daten einfach aneignen oder sie werden stillschweigend überlassen.

Veröffentlicht unter Allgemeines, Grundrechte, Privatsphäre, Verbraucherschutz | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die “Exdoktoren”

Aus gegebenen Anlass mal wieder die aktuelle Liste der “Exdoktoren”.

Eine bestimmt nicht abschließende Auflistung:
* Silvana Koch-Mehrin (FDP)
* Veronica (Spitzname Vroni) Saß (Tochter von Stoiber CSU)
* Matthias Pröfrock (CDU)
* Georgios Chatzimarkakis (FDP)
* Margarita Mathiopoulos (FDP)
* Bijan Djir-Sarai (FDP)
* Florian Graf (CDU)
* Verdacht – Daniel Volk (FDP)
* Andreas Kasper (CDU)
* Annette Schavan (CDU) (nun endgültig aberkannt)
* Vorwurf – Norbert Lammert (CDU)

Wurde nicht aberkannt:
* Marc Jan Eumann (SPD)

Schon interessant, dass gerade die meisten Urheberrechtsverstöße von jenen Parteien kommen, welche am stärksten für Überwachung zugunsten von Abmahnungen eintreten.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ramsauer zweifelt an der Energiewende

Ramsauer zweifelt an der Energiewende (Artikel in der NRZ 17.03.2014)

Ramsauer lügt oder ist inkompetent, sonst würde er Atomkraft nicht im Zusammenhang mit Preissenkungen nennen. Auf der Stromrechnung mag die Summe zwar kleiner werden, dafür zahlt man aber mehr Steuern, denn noch immer wird die Atomkraft massiv subventioniert. Passiert mal was, zahlt dies auch der Steuerzahler.

Es wird endlich Zeit, dass auch Subventionen durch Unterlassung enden, wie etwa der Verzicht auf eine echte Rücklage für die “Endlagerung” oder GAUs. Auch das Fehlen einer Förderabgabe für Braunkohle fällt in diese Kategorie.

Veröffentlicht unter Grundrechte, Politik, Umweltschutz, Verbraucherschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar