Mir stinkt der Qualm

Ich mein die Abgase von Rauchern, welche Nichtraucher vielfach erdulden müssen. Insbesondere an Orten, wo sie nicht freiwillig sind. Zum Beispiel zu Fuß im öffentlichen Raum oder beim Warten auf ökologische Transportmittel (ÖPNV).

Ich empfinde die Debatte um den “Nichtraucherschutz” von Rot-Grün, wie einen Hohn. Wenn ich eine Kneipe besuche ist dies meine Entscheidung und niemand zwingt mich den Gestank auszuhalten. Auf der Straße habe ich diese Option nur begrenzt. Da hilft auch ein Volksentscheid für Innenräume nichts.

Neben dem Gestank gibt es noch den gesundheitlichen Aspekt, denn Passivrauchen schädigt Menschen. So gesehen ist das staatliche geduldete Körperverletzung, wenn ich gezwungen werde den Qualm auszuhalten. In diesem Zusammenhang enden die Grundrechte der Raucher, welche immer angeführt werden, genau da, wo sie andere schädigen. Sei es, weil mensch auf ein Rauchverbot hinweist und zusammengeschlagen wird oder die aus Rauchersicht unwichtige Rücksichtslosigkeit in der Öffentlichkeit zu rauchen. Dabei wird nicht bedacht, dass andere sich daran stören könnten. Das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben gilt auch für Nichtraucher, welches in der Öffentlichkeit aber leider vielfach fremdbestimmt wird.

Ich frage mich was Raucher machen würden, wenn ich in ihre Richtung Stinkewölkchen versprühen würde.

So im Sinne der CO2 Bilanz würde es sicherlich Sinn machen das Rauchen komplett zu verbieten. Da würde auch schon etwas eingespart werden aber daran traut sich wohl keine der Parteien.

Mit dem Rauchverbot sollen unter anderem auch Kinder in Gaststätten vor Qualm geschützt werden. Mir kommt dies etwas wiedersinnig vor. Mensch stelle sich vor, dass rauchende Eltern in der Gaststätte ihre Kinder nicht schädigen dürfen zuhause aber schon. Irgendwie sehe ich hier nicht die Verhältnismäßigkeit gewahrt. Sollte das Kindeswohl nicht höher einzustufen sein? Nach BGB müssten die Kinder theoretisch auch in der Wohnung der Eltern vor Passivrauchen geschützt sein.

Dieser Beitrag wurde unter Politik, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mir stinkt der Qualm

  1. Permastaub Duisburg schreibt:

    Ja, es ist greulich!

    Wie in einer Grenzschicht entstehen nicht nur bei Ozon freie Radikale in Duisburg unter den Augen der Bürgerstiftung Duisburg AG.

  2. Pingback: Rauchverbot an Bahnhöfen | ulrics

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s