Platanenkahlschlag Mercatorstraße

Die Begründung des Planungsamtes, der Platz würde erst durchs Gebäude zum Platz klingt arg an den Haaren herbeigezogen. Für mich ist es jetzt definitiv ein Platz und schön eingerahmt von Grün auf der einen Seite, was dann ja zukünftig leider nicht mehr der Fall sein wird. Höchstens von dem grün auf dem unbebauten Grundstück.

Letztendlich ist der Umbau nur Verschwendung von Steuergeldern. Für eine deutlich kleinere Summe ließe sich die Straße verbessern und die Parkplätze erhalten. Im Endeffekt stellt sich für mich zudem die Frage, wer von dem Umbau bzw. dem dann vorhandenen Baugrundstück profitieren möchte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Grundrechte, Lokalpolitik, Umweltschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s