GDL Streiks mal wieder

So langsam? Das sieht aber nur der Fahrgastverband so. Mein Unverständnis für die GDL besteht schon seit Jahren. So etwas von rücksichtslos. Derzeit wird an vielen Stellen gestreikt, aber mit Ausnahme der GDL kündigen dies alle rechtzeitig an, dass man sich darauf einstellen kann. GDL macht dies gefühlte fünf Minuten vorher und man kann sehen wo man bleibt.Als berufstätiger Mensch ist man vielfach auf den öffentlichen Verkehr angewiesen und man kann sich nicht ständig Urlaub nehmen, nur weil Weselsky unfähig zu Kompromissen oder Rücksichtsnahme ist. Das hat eine ganz andere Dimension, wenn mal die Post für nen Tag streikt und der Brief einen Tag später ankommt. Da hat man Alternativen, beim Bahnverkehr ist dies überwiegend nicht der Fall. Insbesondere nicht in der Kürze.

Die ständigen Verspätungen sind ohnehin schon eine Qual und ein Gesundheitsrisiko für Millionen von Pendler. Der Stress, der nun durch die GDL dazukommt geht gar nicht und verstößt aus meiner Sicher ganz klar gegen das Gebot der körperlichen Unversehrtheit aus Artikel 2 Absatz 2 des Grundgesetzes, was das „Streikrecht“ auf jeden Fall überwiegen dürfte und aus meiner Sicht einen Grund für ein Streikverbot darstellt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Grundrechte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s