Mehr Geld für Lärmschutz?

Die Verringerung von Straßenlärm nützt gar nichts, wenn weiterhin die Lärmmaschinen von oben für Dauerbelastung sorgen. Egal wo man im Umfeld von Düsseldorf wohnt. Überall wird man mit dem Lärm der Flugzeuge belastet. Einige fliegen auch noch zu tief, sodass der Lärm noch unerträglicher wird. Und Nachts wird man auch ständig geweckt durch Fluglärm. Nicht nur aus Düsseldorf, sondern auch von anderen Flughäfen im Umfeld.

Nicht mal mit offenem Fenster kann man deswegen im Sommer schlafen. Und am Wochenende wird man auch bereits um 6 Uhr morgens aus dem Schlaf gerissen. Und nein wir wohnen nicht in einer Einflugschneise. Sondern in Rheinhausen, allerdings erlaubt die DFS hier leider ständig die „Ausnahmen“, nach Westen abzudrehen.

Wenn an anderer Stelle Geld für Lärmschutz ausgegeben wird, warum dann hier nicht zumindest mal Geld einnehmen, indem Flugzeuge fair an den Energiekosten beteiligt werden? Schließlich wird der Flugverkehr in Deutschland noch immer massiv subventioniert. Solange man nicht diesen großen Lärmfaktor angeht ist Lärmschutz einfach nur Heuchelei.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s