Laternenfest vs. St. Martin

Ist es ein Überschuss an Freizeit? Ist es eine psychische Störung? Was führt bei Menschen dazu, dass unbedingt alles überkorrekt zugehen muss?

Wir haben Gesetze, welche das Regeln. Tradition ist hier natürlich kein Grund, etwas nicht zu ändern, allerdings muss auch nicht alles geändert werden. Denn so manche Änderung zeigt auch nur, dass der vermeintlich Klügere nachgibt und das ist nie gut.

Nur weil es nicht allen passt muss man noch lange nicht alles über Bord werfen. Dies sollte schon durchdacht sein. Man kann Dinge durchaus hinterfragen. Aber Namen und Wörter auszutauschen ist bestimmt nicht die Lösung und auch nicht die eigene Kultur zu verleugnen, weil es von anderen als Anstößig empfunden werden könnte. Es ist niemand gezwungen an einer Veranstaltung teilzunehmen. St. Martin ist ein Angebot und keine Pflicht. Für die Kinder ist es allemal schön. Unabhängig vom Glauben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemeines, Grundrechte, Vorurteile abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s