Draus vom Walde

Draus vom Walde komme ich her;
und ich sage euch, es regnet sehr!
Überall auf den Tannenspitzen
sah ich bräunliche Nadeln sitzen
und droben vom Himmelzelt,
hörte ich wie Fluglärm herniederfällt

Frei nach Theodor Storm (1817-1888)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s