Wegen Tihange schrieb ich nun erneut an Belgien

Da es in Tihange rumort schrieb ich nun noch einmal an das belgische Konsulat in Berlin

Sehr geehrter Herr …,

leider haben Sie damals nicht auf meine Email geantwortet, aus gegebenem Anlass schreibe ich erneut.

Denn wenn schon im nicht-nuklearen Teil ständig Pannen und Störungen auftreten hat wohl bisher nur Glück schlimmeres und eine Katastrophe verhindert.

Warum steuert Belgien hier sehenden Auge in eine Katastrophe, die insbesondere auch Deutschland betrifft? Immerhin hat nun selbst der Wirtschaftsminister von NRW Kritik geübt und dieser ist sonst eher für altbackene Energieformen offen.

Ich will nicht zu denen gehören müssen, welcher dann hinterher sagen, dass man es doch gesagt hat. Das nützt niemandem etwas. Besonders wenn weiter Landstriche in NRW zu radioaktiver Wüste werden, weil Belgien nicht die Eier hat einen Schrottreaktor endlich abzuschalten, bevor wirklich etwas passiert.

Bei jedem Terroranschlag werden die Sicherheitsvorkehrungen verschärft, aber bei Pannenreaktoren wird mit geschlossenen Augen weiter gemacht wie vorher, obwohl hier eine deutlich größere Katastrophe droht. Rein statistisch ist in Europa der nächste SuperGAU bzw. Ereignis der INES-Skala von Stufe 5 oder höher, längst überfällig.

Insbesondere verstößt Belgien damit gegen das Recht auf Leben gemäß der europäischen Menschenrechtskonvention.
Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Scharfenort (Duisburg-Rheinhausen)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s