Nachhilfe in Sachen Ebücher für Thomas Kutschaty

Mal als Reaktion auf seine seltsamen Aussagen zu Ebüchern und die Ungleichbehandlung mit Papierbüchern dieser offen Brief:

Lieber Herr Kutschaty,

erst einmal willkommen in Neuland, denn wie ich sowohl Ihrem Impressum, als auch Ihren Äußerungen bzgl. Ebüchern entnehme, sind mit dem Internet nur wenig vertraut.

Die Unterschiede zwischen Papierbüchern und Ebüchern sind zahlreich. Bei ersten ist zum Beispiel ziemlich aufwendig diese zu kopieren. Bei Ebüchern braucht es nur einen Klick. Dann die Besteuerung (Bücher 7 % und Ebücher 19 %). Vielleicht sollten Sie gegen diese steuerliche Ungleichbehandlung zuerst vorgehen. Andere Unterschiede wie etwa bei Buchpreisbindung, leichtere Korrekturen oder Verfügbarkeit können Sie sicherlich selbst erschließen.

Also bitte erst einmal kundig machen, bevor Sie Gesetzeswildwuchs befördern.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Scharfenort (Duisburg-Rheinhausen)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Urheberrecht abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s