Umweg zum Bahnhof für Fußgänger/ÖPNV-Regelung

Wegen der unhaltbaren Zustände an der Mercator Straße Ecke Friedrich-Wilhelmstraße schrieb ich jetzt folgenden Brief an die Stadt und die DVG.

Sehr geehrte Personen,

in der vergangenen Woche war ich glücklicherweise auf Dienstreise, so erkannte ich erst am Samstag das Desaster, was mir in der kommenden Woche droht.

Als Pendler ist meine Fahrt zur Arbeit natürlich zeitoptimiert, sodass man möglichst wenig warten muss. Bisher habe ich in Duisburg auch noch nicht den IC wegen Busverspätungen verpasst, weil es hinhaute.

Ich weiß ja nicht wer die Planungen für die Haltestelle Tonhallenstraße gemacht, aber ein Pendler war dies ganz sicher nicht. Durch die Absperrung wird der direkte Weg blockiert, sodass man erst die Friedrich-Wilhelm-Straße überqueren muss und dann auch noch die Mercator-Straße. Unter Einhaltung alle Verkehrsregeln dauert dies sicherlich 5-10 Minuten zusätzlich. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Menschen da an die Regeln halten sinkt rapide, weil sie sonst zu spät zur Arbeit kommen. Was allerdings wiederum die Unfallwahrscheinlichkeit erhöhen wird. Womit wir bei der Planung im Bereich der groben Fahrlässigkeit sein könnten, denn dieses Verhalten ist ja durchaus absehbar. Ob es hier ein entsprechendes Gutachten gab? Wo die Stadt doch sonst immer so vorsichtig ist seit der Loveparade.

Für viele Pendler wird es auf jeden Fall sehr eng oder man verpasst sogar den Anschluss.

Anstatt entweder den Weg für die Fußgänger zum Bahnhof frei zu lassen oder die Haltestelle Tonhallenstraße zumindest vorübergehend an die Bahnhofsplatte zu legen und so die Pendler zu entlasten werden hier mal wieder absolut realitätsferne Planungen gewählt, welche den ÖPNV noch unattraktiver machen, als er ohnehin schon ist.

Davon abgesehen erhöhen Sie den Stress der Pendler zusätzlich zu den ganzen Verspätungen und Ausfällen noch weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Scharfenort (Duisburg-Rheinhausen)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Umweg zum Bahnhof für Fußgänger/ÖPNV-Regelung

  1. ulrics schreibt:

    Wie es scheint hat man die Fußgängerführung noch mal umgebaut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s