Geisel’s seltsame Vorstellung von Fairness

Also was das Interview angeht, so muss ich sagen, dass seine Vorstellung von Fairness in Bezug auf den nicht genehmigungsfähigen Kapazitätserweiterungsantrag, etwas absurd ist.

Wie sollen weniger Starts und Landungen in der Nacht gehen, wenn bereits jetzt hier erhebliche Belastungen stattfinden.

Fairness ist auch nicht nach Protesten einzulenken, sondern von vornherein eine faire Lösung anzubieten. Und das er für die Erweiterung ist versteht sich von selbst. Schließlich gehört der Stadt Düsseldorf der Flughafen zum Teil. Nicht einmal eine finanzielle Lösung wurde von Düsseldorf dem Umland angeboten. Abkassieren und das Umland schädigen ist alles andere als sozial.

Und nein, noch mehr Fluglärm ist inakzeptabel, zumal durchs Flachstartverfahren die Belastung ab 2014 ohnehin schon deutlich erhöht wurde.

Es wird wohl wirklich Zeit mal eine Demonstration auf der Landebahn anzumelden und durchzuführen.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s