Mal ein paar Fragen zu perfluorierten Tensiden

Es ist ja bereits länger bekannt, dass im Boden nahe dem Düsseldorfer Flughafen perfluorierten Tenside (PFT) sind. Mutmaßlich durch Löschschaum bei der Nutzung am Flughafen. Eine damals erlaubte Nutzung, wie der Flughafen und andere Stellen immer wieder betonen.

Inzwischen scheint ja sogar saniert zu werden, trotzdem haben sich ein paar Fragen ergeben, die ich mal bei den Stadtwerken nachfragen wollte.

Sehr geehrte Personen,

bis 2007 verwendete der Flughafen Düsseldorf Löschschaum mit perfluorierten Tensiden (PFT), welche im Verdacht stehen Krebs zu erregen.

Die Stadtwerke Duisburg entdeckten diese Giftfracht im Grundwasser und machten darauf aufmerksam.

In diesem Zusammenhang wüsste ich gerne:
1. Was kostet es den Wassergebührenzahler, dass die Nutzung bestimmter Brunnen eingestellt werden musste?

2. Welche zukünftigen Kosten sind hier zu erwarten, wenn sich die Giftstofffahne in den Grundwasserleitern weiter ausbreitet?

3. Werden die Stadtwerke oder Stadt Duisburg hier Schadensersatz einklagen?

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Scharfenort (Duisburg-Rheinhausen)

Ich kann mir die Antwort zwar schon vorstellen, aber Fragen kann man ja mal trotzdem.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s