Auch GEBAG holzt kräftig ab

Es sind ja nicht nur die Privatpersonen, welche kräftig abholzen, sondern auch Baugesellschaften, wie die GEBAG. Hier in Rheinhausen an der Friedrich-Alfred-Straße neben der Nummer 23.

Und wofür das alles? Um die Fläche zuzubauen.

Man merkt schon alleine durchs Fällen der Bäume eine Zunahme der Temperatur und wenn jetzt noch die geplante Parkfläche dazu kommt wird es sogar noch wärmer, den Kühleffekt von Bäumen und der geringere von Grünflächen fallen komplett weg.

Dabei müssen sich die Städte auf den Klimawandel einstellen und nicht diesen vorantreiben, weil man eine Klimaanlage braucht, um den heißen Sommer auszuhalten.

Weder Arrondierung (Flächenfraß) noch übermäßige Verdichtung sind zeitgemäß.

Ich frage mich auch, was wir für die ganzen neuen Parkflächen für Abwasser zusätzlich zahlen müssen und wie viele Keller dadurch wohl überflutet werden.

Das Fällen der Baumschutzsatzung war und bleibt ein Fehler.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s