Das Sicherheitskonzept macht mir Angst

Wenn jetzt also Schaffner Waffen mitführen wird es sicherlich bald gefährlich.
CS-Gas zum Einsatz gegen Personen ist eine Waffe, die zwar meistens nicht tödlich ist, aber nichtsdestotrotz heftig in der Wirkung.

Dass die Aggression gegen das Personal zum Teil aus der Unfähigkeit und Unehrlichkeit der Verkehrsbetriebe resultieren versteht wohl keiner.

Dies fängt damit an, dass die Bahn ihre Züge für pünktlich erklärt, obwohl sie Verspätung haben, geht weiter mit unfreundlichen Personal, was meint es müsste Regeln mit der Brechstange durchsetzen und endet sicherlich nicht bei unfähigen Bahnhofsmanagementern wie in Duisburg, wo Anzeigen häufiger nicht stimmen und Informationen nicht ausgehangen werden. Oder noch besser die Sitzplatzreservierungen nicht angezeigt werden und man dann trotzdem aufstehen soll, obwohl die Bahn hier gegen geltendes Recht verstößt.

Pendeln ist nun einmal stressig und Stress kann aggressiv machen, wenn mal wieder alles zusammenbricht und Gleis 1 bis x nicht benutzt werden können, weil auf Gleis y jemand vor den Zug gesprungen ist.

Da hat keiner Verständnis für. Die Autobahn wird ja auch nicht in beide Richtungen gesperrt, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.

Und jetzt sollen auch noch Waffen in die Hände von einigen dieser Personen gegeben werden? Da werde ich mich wohl auch bewaffnen müssen, damit ich, wenn einen mal wieder so eine übereifrige Schaffnerin drangsaliert und eskaliert, mich notfalls wehren kann.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s