Will das Landesverkehrsministerium NRW Bürger warten lassen?

Vor kurzem bekam ich folgenden Teil eines Emailverlaufs zugespielt. Anscheinend wurde hier aus Versehen die Email an die fragende Person geschickt.

Sehr geehrter Herr B***,

soll ich ***** antworten, oder möchte Sie extra noch etwas warten?

Mit freundlichen Grüßen

W*** K***

Natürlich geht es hier um das beliebte Thema Fluglärm, wenn allerdings hier wirklich intern so verfahren wird, dass man fragende Bürger warten lässt und dies mit Vorsatz, dann wäre das zumindest dreist, wenn nicht sogar etwas, was eine Entlassung rechtfertigt.

Ich habe lange überlegt, ob ich Namen verwende oder nicht. Wenn man einem Bürger so etwas schickt oder auch nur denkt, dann hat man die gebotene Neutralität verfehlt. Aber man sollte trotzdem der bessere Mensch sein, weshalb ich nur die Initialen verwende.

Das Aussitzen in Behörden, insbesondere im Zusammenhang mit dem Flughafen, erscheint mir teilweise ziemlich beliebt zu sein, man denke nur ans Tanklager Düsseldorf, wo sehr intransparent agiert wird. Aber da bleibe ich definitiv dran.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s