Einseitiges Interview mit Schnalke

Ein kleines Interview mit Herrn Schnalke vom Fluglärmhafen Düsseldorf. Da kann ich mich eines kleinen Kommentars natürlich nicht enthalten, wenn wieder Flughafenpropaganda in den Orbit posaunt wird.

Schuld sind immer die anderen. Warum funktioniert es beim Gepäck denn an anderen Stellen, aber nicht in Düsseldorf. Die Konstellationen sind sicherlich nicht so viel anders. Also welchen Fehler macht Düsseldorf hier?

Mehr Fluggäste ohne Kapazitätserweiterung belegt schön die Argumentation der Gegengutachten zum Flughafenantrag, dass vieles durch bessere Auslastung abgefangen wird. Seltsamerweise wird nicht erwähnt, wie viele Starts und Landungen stattfanden… Aber die Zahl würde dann u.U. ja sogar die Verlärmungsgegner in ihrer Argumentation unterstützen.

Und seltsam auch, dass alle anderen großen Flughäfen in die Außenbereiche der Ballungszentren verlagert werden…

Ausgewogene Berichterstattung sähe natürlich anders aus, aber der Flughafen ist schließlich ein signifikanter Anzeigenkunde…

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s