Warum zwingt Yahoo zum Passwortwechsel?

Als ich mich in meinen so wahnsinnig sicheren Yahooaccount einloggen musste, weil der externe Abruf nicht mehr klappte, stellte ich fest, dass Yahoo einen nun nicht mehr bittet das Passwort zu wechseln, sondern dazu zwingt. Angeblich wegen verdächtiger Aktivitäten. Na ob das mal nicht eine Ausrede ist.

Wohl ganz dem Motto:
Make Yahoo Hacked Again?
Was aber natürlich nicht an den Passwörtern lag, sondern an der Unfähigkeit des Unternehmens.

Besonders scharf ist Yahoo auch auf Telefonnummern. Man kann die Abfrage zwar unbeantwortet lassen, aber Yahoo droht fast schon. Jedenfalls fühlt es sich so an.

Man darf sich fragen, wie lang diese Angabe bei Yahoo noch freiwillig bleiben wird. Also wer schon woanders einen vernünftigen Account hat, bekommt eine gute Gelegenheit zum Wechseln.

Am drolligstens fand ich die sehr sinnige Hinweismail mit dem Betreff:
„Password change for your Yahoo account“
Man kann die Mails ja schließlich nicht mehr extern abrufen, wenn man das Passwort ändert und intern ist ein Hinweis auch nicht nötig, denn wenn man nicht selbst das Passwort änderte erfährt man es, wenn man plötzlich nicht mehr herein kommt.

So ganz nach dem Motto wir schicken Ihnen das neue Passwort an Ihre Emailadresse. Wenn der Rest des Unternehmens genauso durchdacht arbeitet, wundert mich der Hack nicht im geringsten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Internet, EDV & Co, Privatsphäre, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s