Absicherung für Karnevalsumzüge

Mobile Barrieren an den Straßen sollen jetzt Terroristen stoppen? Mir fallen direkt einige Gründe ein warum das einfach nur aktionistischer Schwachsinn ist. Ob demnächst auch das Demonstrationsrecht mit Terrorkonzepten eingeschränkt wird? Wäre ja nach der Ausweitung von Überwachung nur zu absehbar, jetzt auch das Demonstrationsrecht einzuschränken, alles auf dem Altar des Terrors geopfert.

Wer einen Anschlag durchführen will findet Weg. Ich werde hier jetzt natürlich keine nennen, aber es wäre nicht so schwer.

Wäre ein Fahrverbot für LKW im weitem Umkreis nicht viel sinnvoller, und wenn trotzdem einer einfährt, reicht auch eine Polizist mit Waffe.

Oder wollen die „Sicherheitsexperten“ unsere Lebensweise vernichten, weil etwas passieren könnte? Uns könnte auch ein Meteorit auf den Kopf fallen. Wo sind hier die Meteoritenabwehrschilde? Und was wird gegen plötzliche Erdeinbrüche getan?

Wenn kapieren die Menschen endlich, dass es keine Sicherheit gibt. Leben ist Risiko und wer das nicht möchte ist wohl Suizidal. Risiko ist immer auch Chance.

Mal ganz davon abgesehen stellt sich auch noch die Frage, warum Fußball quasi ohne Kosten für die Vereine abgesichert wird, während Brauchtum alles selbst finanzieren soll? Vielleicht müsste Rainer Bischof auch für einen Karnevalsverein zuständig sein und nicht nur für den Sportbund.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s