Fakenews vom Flughafen?

Mit Fakten und Details hat es Herr Schnalke nun aber wirklich nicht so. Ich würde hier nur ungern von Fake News sprechen, aber der Faktengehalt ist nur gering bei seinen Aussagen.

Angeblich wäre es schlecht, wenn wir mit der Entwicklung nicht mithalten, dabei bleibt unklar, welche Entwicklung überhaupt gemeint ist. Auch derzeit starten bereits viele Flüge nach Asien und da vermehrt Billigflieger nach Düsseldorf gehen, die eher Mittelstrecke bedienen, meint Asien hier vielleicht eher geografisch das Bürgerkriegsland Türkei. Bloß die Urlauber wollen dort auch nicht mehr so gerne hin.

Wie Herr Schnalke auf eine so glatte Zahl wie 1000 Arbeitsplätze kommt erschließt sich mir nicht. Zumal überall die Angabe fehlt, was für Arbeitsplätze das überhaupt sind. Wenn es tausend schlecht bezahlte Halbtagsstellen in der Gepäckabfertigung sind, ist der Mehrwert fraglich. Nur dumme Politiker fallen auf solche Arbeitplatzargumente rein. Zumal ja mit der Verlagerung von Billigfliegern nach Düsseldorf dort Arbeitsplätze wegfallen. Bestenfalls also ein Nullsummenspiel.

In meinen Augen ist das ziemlicher Wirtschaftspopulismus.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Region, Fluglärm, Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s