Piratenpartei Duisburg Teil 12: Streitbeilegung?

Wenn es einen Streit gäbe, den man beilegen könnte, würde ich das auch tun.

Der Vorsitzend biegt sich scheinbar die Wahrheit, wie er sie gerne hätte. Er ist in zwei Vorständen und nun sogar noch Kandidat behauptet aber immer wieder, dass er keine Zeit hätte.

Er kann gut reden und behaupten, aber das ist auch bereits alles. Was er vermutlich nicht ab kann, sind Fakten, die ihn widerlegen.

Einen Streit über sachliche Argumente könnte man sicherlich beilegen. Aber nicht, wenn die Grundwerte nicht stimmen. Hier wollen sich meiner Einschätzung nach einige mit Ämtern bekleiden, aber ansonsten nichts tun, außer vielleicht andere an Teilhabe hindern. Die Gründe sind mir ziemlich egal. Wenn man es zeitlich nicht schafft, sollte man es nicht tun.

Und andere daran hindern, weil man ja schlecht da stehen könnte, weil andere aktiver sind, als man selbst tötet die Motivation und ist für die Piraten schlechter, als jede schlechte Berichterstattung, denn Motivationstöter vernichten die Partei von innen heraus.

Einen Kreisverband nur um eines Kreisverbands willen ist sinnlos.

Ich mache jedenfalls den ganzen Mist, der gelaufen ist öffentlich und sollte ich eine der angedrohten Klagen bekommen oder sonst etwas in der Art, geht das an die Presse und wir veröffentlicht.

Ich würde mich jedenfalls lieber auf echte politische Arbeit konzentrieren, als diesen ganzen Mist.

Dies war noch einmal eine Zusammenfassung.

====================================================================

Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6
Teil 7
Teil 8
Teil 9
Teil 10
Teil 11

====================================================================
Einer der Grundwerte der Piraten ist Transparenz und das Ändern der etablierten Politik.

Auch Whistleblowing will die Piratenpartei fördern.

Genau in diesem Sinne will ich diese Serie von Blogbeiträgen verstanden wissen.

Die Missstände im Kreisverband Duisburg bestehen nicht erst seit gestern. Es gab viele Versuche daran etwas zu ändern, aber die Verantwortlichen sind lern- und beratungsresistent. Was ich sehr bedauerlich finde. Noch viel bedauerlicher finde ich, dass ich dies Probleme kurz vor einer Wahl öffentlich mache.

„Hier stehe ich und kann nicht anders!“ (angeblich Luther)

Die meisten Informationen sind ohnehin öffentlich zugänglich. Ich fasse sie hier nur zusammen.

Ich bin nur der Überbringer der Intransparenz und versuche diese zu beheben, also wenn ihr jemanden strafen wollt, dann die Verantwortlichen.

pidu

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Lokalpolitik, Piratenpartei abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.