Gesunde Snacks

Etwas für den kleinen Hunger zwischendurch? Das ist gar nicht so einfach, wenn man die Anforderung wenig Kalorien und Gesund stellt.

Neben Obst und Nüssen und sogar Müsliriegeln sind die wenigstens Ratschläge ausgewogen oder schnell verfügbar. Also etwas, was man immer verfügbar hat. Trockenobst, was auch gerne empfohlen wird ist häufig geschwefelt und damit ungesund. Müsliriegel sind meist Zuckerbomben.

Natürlich kann man jetzt Karotten schälen und Knabbern oder Kohlrabi. Muss aber halbwegs frisch gekauft und vorbereitet werden. Seltsamerweise empfiehlt so etwas keine der Seiten.

Andere Seiten raten zu Säften und Smoothies, wobei auch hier der Zuckerzusatz erheblich sein kann. Jedenfalls bei gekauften Produkten. Die selbst hergestellten Dinge sind dagegen mehr oder weniger aufwendig.

Einige Zuckerarten müssen nicht einmal als solche angegeben werden. Was Firmen gerne nutzen, um die Verbraucher zu täuschen. So unter dem Motto ‚Zuckerfrei‘ analog zur angeblichen Freiheit von Geschmacksverstärker.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s